Zeitgefühl
http://www.paltime.de/zeitgefuehl.html

© 2020
 
 
 

Trödeln lernen

 

Kennen Sie das, wenn vor Ihnen jemand mit so niedriger Geschwindigkeit fährt, dass man lautstark den Vorausfahrenden fragt, ob er nicht viel lieber auf der Gegenfahrbahn in die Gegenrichtung fahren möchte?

Der Vorausfahrende, das bin in der Regel ich, weil ich nie beruflich fahre sondern nur entspannt am Wochenende. Aber natürlich lege ich diesen Fahrstil auch nicht ab, wenn ich dann doch, ausnahmsweise, in der Woche in der Rushhour unterwegs bin.

Aber wehe, wenn ich zu einem Klienten unterwegs bin und der Termin vorher sich verzögert hat: Panzerfaust, fest eingebaut auf meinem Kühler, zum Wegfreischiessen, ist die harmloseste meiner Phantasien.

Tatsächlich ist es immer dort schwierig, wo sich gegensätzliche Zeitgefühle begegnen.

Dann ist es wichtig, wenn man keinen Krieg beginnen will, dass man in der Lage ist,
sein eigenes Zeitgefühl zu reflektieren. Und ich möchte den Kriegsschauplatz nicht auf die Frage verlagern, wer sein Zeitgefühl anpassen soll:

Wenn ich tiefenentspannt als Voausfahrender ein wenig in die Lebenwelt der Rushour zurückgeführt werde oder, als hinterdrein Fahrender, ein wenig von dem entspannten Zeitgefühl des Vordermannes übernehmen kann, ist das von Vorteil:

Ich komme ich in jedem Fall wacher und relaxten beim Termin an. Die 5 Minuten Unterschied auf 100 km spielen selten eine Rolle.  

Dabei fällt mir aber folgendes auf: Ein wenig konzentrierter und damit schneller zu fahren, fällt mir leichter als „dem Sonntagsfahrer mit Hut vor mir“ den Sieg im Straßenkampf zu überlassen, erst recht wenn es ein LKW is, dessen Fracht eigentlich auf die Schiene gehört, und……….. .
Sie merken schon: Das fällt mir schwer!

 

Nicht nur mir, Ihnen auch? Und so sind wir bei Ihrem Thema: Soweit den Gang runter zu schalten, dass man frei ist:

Frei zu entscheiden, welches Zeitgefühl einem gut tut.

Frei zu entscheiden, welches Zeitgefühl einem gut tut, benötigt Übung. Rauf geht immer, mehr PS,  Lichthupe, fette Stoßstange zum Schubsen, Fanfahrenhupe. 

 

Aber „Runterschalten“ will eingeübt werden: Lerne Trödeln ohne zu klagen! Dafür biete ich Ihnen hier ein Bild an. Nehmen Sie sich Zeit, das Bild auf sich wirken zu lassen.

Oder ersetzen Sie, falls dieses Bild Sie nicht „runter“ bringt, das Bild durch ein eigenes Bild. Gerne unterstütze ich Sie bei der suche nach einem für Sie passendes Bild, passendes Geräusch, Geruch oder was auch immer. Durch Fragen oder Übungen zu Nähe und Distanz finden wir gemeinsam heraus, was genau für Sie passt.

Aber gönnen Sie sich zunächst mal 5 Minuten Ruhe und klicken Sie hier:

 Ruhe erarbeiten

Die 5 Minuten können Sie mit der nächsten Autofahrt locker wieder herausholen.......